Die traditionelle Hammerautomatik erscheint neu konzipiert als Hamatic

In der Hamatic arbeitet ein Mechanismus früher Jahre in zeitgemäßer Umsetzung: die Automatik mit Pendelschwungmasse auch Hammerautomatik genannt und von Moritz Grossmann Hamatic getauft. Eine Hammerautomatik kann im Vergleich zu den verbreiteten Systemen mit Rotor sehr filigran konstruiert werden. Die Faszination des automatischen Aufzuges wird so zu einem sichtbaren Erlebnis.

Bereits durch den Zifferblattausschnitt macht der markant gestaltete Hammerkopf aus Gold auf den Mechanismus aufmerksam. Mit einem Blick durch den Sichtboden lässt sich das gesamte Hammerschwingsystem gut beobachten. Als beidseitig wirkender Hammeraufzug gewährleistet das System eine hohe energetische Effizienz mit gleichmäßiger Aufzugsleistung, die der Präzision und Zuverlässigkeit der HAMATIC zugutekommt. Nach Vollaufzug steht eine Gangreserve von 72 Stunden zur Verfügung.

In Anlehnung an die Taschenuhren aus der Werkstatt Moritz Grossmanns kennzeichnen große römische Ziffern die markante Erscheinung dieser Uhr. Auch das Zeigerset ist eine Hommage an die historischen Modelle und wird wie immer in der Manufaktur von Hand gefertigt.

Das Kaliber 106.0

Erfahren Sie alles über das Herz der HAMATIC.

Mehr erfahren

Technische Daten

Uhrwerk

Manufakturkaliber 106.0, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert

Besonderheiten

Grossmann’sche Unruh; Klinkengesperr in Reduktionsgetriebe; Regulierung mit Grossmannʼscher Rückerschraube auf gestuftem Unruhkloben; Pfeilerwerk mit 2/3 Platine und Gestellpfeilern aus naturbelassenem Neusilber, 2/3 Platine und Unruhkloben handgraviert; breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff, doppelt gestufter Sonnenschliff auf der Federhaustrommel; hervorstehende Goldchatons mit aufgesetzten Schrauben; separat herausnehmbarer Kupplungsaufzug; Sekundenstopp am Unruhreif bei Zeigerstellung; Automatikaufzug mit Schwinghammer, beidseitig wirkende Klinkenräder; Automatikfreilauf mittels Ankerklinke, Handaufzug über Wippenaufzug; optimierte Federhauslagerung auf einer separaten Federhausachse

Funktionen

Stunde und Minute, kleine Sekunde mit Sekundenstopp

Einzelteile

324

Steine

39, davon 3 in verschraubten Goldchatons

Hemmung

Ankerhemmung

Schwingsystem

stoßgesichert gelagerte Grossmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale mit 80er Breguet-Endkurve, Form nach Gerstenberger

Unruh

Durchmesser: 10.0 mm, Frequenz: 21.600 Halbschwingungen pro Stunde

Gangreserve

72 Stunden nach Vollaufzug

Bedienelemente

Krone zum Aufziehen der Uhr, Einstellen der Uhrzeit

Gehäusemaße

Durchmesser: 41,0 mm, Höhe: 11,35 mm

Werkmaße

Durchmesser: 31,6 mm, Höhe: 4,1 mm

Gehäuse

dreiteilig, aus Edelmetall

Zifferblatt

massiv Silber, weiß mit gedruckten römischen Ziffern

Zeiger

handgefertigt aus Stahl, braunviolett angelassen

Glas und Sichtboden

einseitig entspiegeltes Saphirglas

Band

handgenähtes Alligatorband mit Dornschließe in Edelmetall

Sie haben Fragen zur

HAMATIC

Ihre Frage