Limitierte Gangreserve-Sondermodelle aus Edelstahl zum zwölften Manufakturgeburtstag

Moritz Grossmann präsentiert zwei neue Varianten der GANGRESERVE für alle Liebhaber von sportlichem Edelstahl Anlässlich des zwölfjährigen Bestehens von Moritz Grossmann in Glashütte I/ SA, der deutsc...

Moritz Grossmann präsentiert zwei neue Varianten der GANGRESERVE für alle Liebhaber von sportlichem Edelstahl

Anlässlich des zwölfjährigen Bestehens von Moritz Grossmann in Glashütte I/ SA, der deutschen Manufaktur für hoch veredelte Uhren mit perfekter Mechanik, erscheinen jetzt zwei weitere, handgefertige Sondermodelle.

Für alle Uhrenliebhaber, die anstelle von Edelmetall die Ausführung in Stahl bevorzugen, sind die neuen Varianten der GANGERSERVE eine attraktive, dynamische Variante. Mit den Modellen beweist die unabhängige Manufaktur einmal mehr ihre Offenheit für kreatives, zeitloses Design und für eine sportlich elegante Note.

Beide Versionen sind in Anlehnung an das zwölfjährige Jubiläum der Manufaktur auf jeweils zwölf Exemplare weltweit limitiert.

Moritz Grossmann GANGRESERVE in Stahl gebürtstet und Stahl geschwärzt

GANGRESERVE Stahl gebürstet – blaues Zifferblatt mit Gangreserveanzeige in Anthrazit/ Weiß

Die GANGRESERVE Stahl mit einem Gehäuse aus gebürstetem Stahl erscheint mit einem Zifferblatt aus massivem Silber, das in einem tiefen Blauton bedruckt und lackiert wurde. Feine, arabische Ziffern in Weiß bilden dazu einen wohldefinierten Kontrast. Handgefertigte, polierte Zeiger aus Stahl vervollkommnen das geradlinige Design der Uhr.

Die polierten Zeiger aus Stahl sind mit weißem HyCeram gefüllt und zeichnen sich fein ab zur blauen Zifferblattfarbe. Der Verbundwerkstoff HyCeram ist UV-stabil eingefärbt und geht mit dem Metalluntergrund eine feste Verbindung ein. Die Farbfüllung kann dadurch mit den Zeigern bündig geschliffen und poliert werden. So erhalten die für Grossmann typischen feinen Zeiger ihre besondere Brillanz und gewährleisten ein einwandfreies Ablesen der Zeit.

Das Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl liefert eine perfekt mattierte Optik am Handgelenk. Passend dazu ist die Gangreserve-Anzeige in Anthrazit und Weiss gehalten und informiert im dezenten Look über die verbleibende Laufzeit der Uhr.

GANGRESERVE Stahl geschwärzt – schwarzes Zifferblatt mit Gangreserveanzeige in Rot/ Weiß

The new black – Schwarz trifft auf Schwarz – die Variante GANGRESERVE Stahl mit schwarzem Zifferblatt, ebenfalls aus massivem Silber, erscheint mit einem dazu passenden geschwärzten Gehäuse und betont damit den sportlichen, eleganten Look dieser Modellvariante. Die arabischen Ziffern in Weiß setzen sich dazu leuchtend ab und garantieren eine perfekte Ablesbarkeit.

Die in der Manufaktur eigens aus Stahl gefertigten rhombischen Zeiger erhalten wie die Schwestervariante eine weiße Füllung aus HyCeram und bewegen sich in brillantem Kontrast über das tiefschwarze Zifferblatt.

Den starken, sportlichen Auftritt dieses Modells unterstreicht die Gangreserve-Anzeige in Rot und Weiß.

Gangreserve-Anzeige

Die Gangreserve-Anzeige zeugt von absoluter technischer Perfektion: Sie ist als zweifarbiges Anzeigeelement in Balkenform konzipiert und wird durch ein Differenzialgetriebe gesteuert. Dieses treibt ein im Zentrum des Kalibers gelagertes Segment an, welches eine symbolische Balkenanzeige unterhalb des Logos zur Darstellung der verbleibenden Gangreserve realisiert. Sie informiert über die noch zur Verfügung stehende Laufzeit der Uhr. Bei voll aufgezogenem Uhrwerk wird ein komplett weißer und bei abnehmender Gangreserve ein zunehmend farbiger Balken angezeigt.

Kaliber 100.2

Das Kaliber 100.2 ist eine Erweiterung des Kalibers 100.1. Mit dem Differenzialgetriebe enthält es einen zusätzlichen Mechanismus zur Anzeige der Gangreserve.

Der Boden aus Saphirglas auf der Rückseite der Uhr gibt den Blick auf die hoch finnissierten Bauteile der GANGRESERVE frei und präsentiert damit Schönstes deutsches Handwerk in Form von feinsten Schliffen und Polituren aus der Manufaktur Moritz Grossmann. Das Kaliber 100.2 der GANGRESERVE verfügt unter anderem über einen gestuften Unruhkloben mit Grossmann’scher Regulierschraube und masseoptimierter Grossmann’scher Unruh sowie einen separaten, herausnehmbaren Aufzugsblock.

Kaliber 100.2

Der Grossmann’sche Handaufzug mit Drücker

Der Grossmann’sche Handaufzug mit Drücker beinhaltet einen perfektionierten Zeigerstellmechanismus, der zwei mögliche Fehlerquellen eliminiert: das Eindringen von Fremdpartikeln in das Gehäuse während des Einstellvorgangs sowie ein ungewolltes Verstellen der Zeiger beim Zurückdrücken der Aufzugskrone. Der Mechanismus schaltet nach einem kurzen Zug an der Aufzugskrone auf Zeigereinstellung um und stoppt gleichzeitig das Uhrwerk.

Die Aufzugskrone geht sofort in ihre Ausgangsposition zurück, in der sich jetzt die Zeiger exakt einstellen lassen. Anschließend wird das Uhrwerk über den Drücker unterhalb der Aufzugskrone wieder gestartet, ohne diese nochmals zu bewegen. Gleichzeitig wird so der Mechanismus in die Aufzugsfunktion zurückgesetzt.

Armband aus Kalbsleder

Die GANGRESERVE Stahl erscheint in der Variante Stahl gebürstet mit einem feinen, handgenähten Kalbslederarmband in Braun.

In der Variante Stahl geschwärzt ist das Modell mit einem dazu harmonierenden schwarzen Kalbslederarmband erhältlich.

Historie

Am 11. November 2008 gründete Christine Hutter das Unternehmen Grossmann Uhren mit dem großen Namen des Mitbegründers der Glashütter Uhrenindustrie, Moritz Grossmann. Nach rund 130 Jahren wurde damit das Erbe des überaus angesehenen Uhrenpioniers wieder zum Leben erweckt. Seit 2008 fertigt das Unternehmen Uhren von höchster handwerklicher Qualität in einem klassischen und gleichzeitig modernen Design.

Back