Reduktion in Perfektion

XII Birthday Edition

Back

Anlässlich des zwölfjährigen Bestehens der Grossmann Uhren GmbH in Glashütte I /SA erscheint am 11. November 2020 ein neues Modell mit hohem Bezug zu Moritz Grossmann, dem Altmeister der Glashütter Uhrmacherkunst und Namensgeber der Manufaktur. Im Fokus steht mit dem anreibeversilberten Zifferblatt eine traditionelle Veredelungstechnik aus dem 19. Jahrhundert, die der geniale Uhrmacher Moritz Grossmann zu dieser Zeit unter anderem bei seinen hochwertigen Pendeluhren anwendete.

Das neu erscheinende Modell ist auf weltweit zwölf Stück limitiert und trägt den Namen „XII Birthday Edition“. Nur jeweils sechs Exemplare werden in Roségold und in poliertem Stahl per Hand und im traditionellen Verfahren gefertigt.
Die XII Birthday Edition zieren große römische Ziffern in Anlehnung an die historischen Taschenuhren des Namensgebers der Manufaktur Carl Moritz Grossmann. Die Ziffern und das Logo wurden graviert und mit schwarzem Lack ausgelegt. Die per Hand gefertigten feinen Zeiger in Poiréform sind blau angelassen und harmonieren perfekt.

Play Movie

limitiert auf je 6 Uhren weltweit

XII Birthday Edition

Zifferblatt von Meisterhand – traditionelle Anreibeversilberung aus dem 19. Jahrhundert in die Neuzeit übertragen.

Grossmann Uhren feiert mit der Jubiläumsuhr
XII Birthday Edition am 11. November 2020 seinen zwölften Manufakturgeburtstag.

Details

Das Zifferblatt

Die Aufzugskrone und der Drücker

Der Vintage Look

Das Zifferblatt

In den 1860er und 70er Jahren nutzten Uhrmacher zur Veredelung der Oberfläche hochwertiger Zifferblätter häufig die sogenannte Korn- oder Anreibeversilberung. Das Verfahren war in der vorindustriellen Epoche weit verbreitet und kam in Glashütte oft zur Anwendung. Elektrischer Strom wurde dafür nicht benötigt.

Ein weißliches Pulver, bestehend aus Silbergranulat, Kochsalz und Weinstein wird mit wenig Wasser und einer Bürste auf einem Messingblatt aufgerieben. Dabei war und ist es wichtig, das Zifferblatt vorher gründlich zu reinigen und aufzurauen. Alle Gravuren des Zifferblattes werden vor der Versilberung mit Lack ausgefüllt und in einem Ofen gebrannt, weil sonst auch sie verstärkt mit Silber angereichert würden.

Das Aufrauen erfolgt durch einen Anschliff der Oberfläche, wobei gleichzeitig der überstehende Lack entfernt wird, so dass dieser nur noch in den Gravur-Vertiefungen vorkommt. Das Silberpulver haftet nicht auf dem Lack. Dadurch werden die Gravuren und Ziffern komplett von der Versilberung ausgelassen und behalten ihre satte schwarze Farbe, die einen optimalen Kontrast bietet zum hellen Silber.

Die Aufzugskrone und der Drücker

Die sanft geschwungene Form und die sich verjüngende Außenfase der Anstoßhörner verleiht dem Gehäuse eine fließende Eleganz.

Ästhetik und Ergonomie: eine umlaufende Rille erleichtert das Herausziehen der Krone. Unterhalb der Aufzugskrone befindet sich auch der Drücker für die Zeigerstellmechanik.

Dieser eigens entwickelte Zeigerstellmechanismus eliminiert zwei Herausforderungen: ein ungewolltes Verstellen der Zeiger beim Zurückdrücken der Aufzugskrone und das Eindringen von Fremdpartikeln während des Einstellvorgangs.

Der Vintage Look

Die XII Birthday Edition zieren große römische Ziffern in Anlehnung an die historischen Taschenuhren des Namensgebers der Manufaktur Carl Moritz Grossmann. Das historische Moritz Grossmann Logo: „M. Grossmann“ aus dem Jahre 1875 unterstreicht den edlen Vintage Look. Die Ziffern und das Logo wurden graviert und mit schwarzem Lack ausgelegt. Die per Hand gefertigten feinen Zeiger in Poiréform sind blau angelassen und harmonieren perfekt.

Das Kaliber 100.1

Erfahren Sie mehr über das Herz der XII Birthday Edition.

Mehr erfahren

Tech Specs

Uhrwerk

Manufakturkaliber 100.1, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert

Besonderheiten

Grossmann’sche Unruh; Entriegelung der Zeigerstellung und Start des Uhrwerkes durch seitlichen Drücker; raumsparendes, modifiziertes Glashütter Gesperr mit Rücklauf; Regulierung mit Grossmannʼscher Rückerschraube auf gestuftem Unruhkloben; Pfeilerwerk mit 2/3-Platine und Gestellpfeilern aus naturbelassenem Neusilber; 2/3 Platine, Unruh- und Ankerradkloben handgraviert; breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff; 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad; hervorstehende Goldchatons mit aufgesetzten Schrauben; separat herausnehmbarer Kupplungsaufzug; Sekundenstopp bei Zeigerstellung

Funktionen

Stunde und Minute, kleine Sekunde mit Sekundenstopp, Grossmann’scher Handaufzug mit Drücker

Einzelteile

198

Steine

20 Steine, davon 3 in verschraubten Goldchatons

Hemmung

Ankerhemmung

Schwingsystem

stoßgesichert gelagerte Grossmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale mit 80er Breguet-Endkurve, Form nach Gerstenberger

Unruh

Durchmesser 14,2 mm, Unruhfrequenz 18.000 Halbschwingungen pro Stunde

Gangreserve

42 Stunden nach Vollaufzug

Bedienelemente

Krone aus 750/000 Gold bzw. Stahl, zum Aufziehen der Uhr und Einstellen der Uhrzeit, Drücker aus 750/000 Gold bzw. Stahl zum Start des Uhrwerks

Gehäusemaße

Durchmesser: 41,0 mm, Höhe: 11,35 mm

Werkmaße

Durchmesser: 36,4 mm, Höhe: 5,0 mm

Gehäuse

dreiteilig, aus Edelmetall/ Stahl

Zifferblatt

anreibeversilbert, Ziffern graviert, mit schwarzem Lack ausgelegt

Zeiger

handgefertigt, Stahl, blau angelassen

Glas und Sichtboden

einseitig entspiegeltes Saphirglas

Band

handgenähtes Alligatorband mit Dornschließe in Edelmetall/ Stahl

You have questions about

XII Birthday Edition

Ihre Frage