In Anlehnung an die schlanke Formensprache der Modelllinie erscheint die TEFNUT 36 als kleinere Variante in der eleganten Gehäusegröße von 36 mm Durchmesser. Dieses universale Format überzeugt bei Uhrenliebhabern beider Geschlechter durch einen besonderen Tragekomfort. Auch die sanft gewölbten Anstoßhörner schmiegen sich perfekt an das Handgelenk und fließen mit den sich verjüngenden Fasen zum Armband hin aus. Schon beim ersten Anlegen wird diese Uhr eins mit ihrem Besitzer — oder ihrer Besitzerin.

Mit der kleinen Sekunde auf „7“ Uhr und dem typischen Braunviolett der Ziffern und Zeiger erhält das Gesicht der Uhr seine unverkennbare Marke. Die wohl gestalteten Proportionen setzen sich im Kaliber 102.0 fort. Durch den Sichtboden präsentiert sich das eigens für diese Modelllinie konzipierte Kunstwerk. Für die kompakte Dimensionierung haben die Grossmann’schen Uhrmacher eine 3/5-Platine mit geradem Schnitt gewählt und die Werkteile nahezu symmetrisch angeordnet. Die TEFNUT 36 präsentiert sich als ein ausgesprochen schönes Beispiel des schönsten deutschen Handwerks.

Details

Das Zifferblatt

Die Sekunde

Die Lünette

Das Zifferblatt

Das Zifferblatt der TEFNUT 36 ist aus massivem Silber gearbeitet. Die fein gepunktete Minuterie wird von klar gezeichneten arabischen Ziffern in Braunviolett vervollständigt. Eine Seltenheit sind die nodusförmigen Zeiger, die in einem aufwändigen Prozess von Hand gefertigt werden. Sie sind passend zu den Ziffern in der Farbe Braunviolett angelassen. Das Braunviolett bildet einen hervorragenden Kontrast zum hellen Zifferblatt und macht das Ablesen der Zeit zu einem reinen Vergnügen.

Die Sekunde

Augenfälliges Kennzeichen der TEFNUT 36 ist die kleine Sekunde auf „7“ Uhr. Sie wird tiefer in das Zifferblatt eingedreht, damit sich Minuten- und Stundenzeiger möglichst nah über die Minuterie bewegen können. Auch in der feinen und dennoch sehr deutlichen Sekundenskale wird der Grossmann’sche Anspruch an die Gestaltung eines Präzisionszeitmessers sichtbar. Der mit einem kleinen Nodus körperlich ausgestaltete Zeiger vollendet die kleine Sekunde.

Die Lünette

Die TEFNUT 36 wird von einer goldenen, wahlweise mit 80 Brillanten sertierten, schlanken Lünette umschlossen. Sie gibt dem unverkennbaren Gesicht der Uhr eine unwiderstehlich feminine Eleganz. Das facettenreiche Feuer der Lünette bildet mit dem Gehäuse in Roségold oder Weißgold ein ausdrucksstarkes Ganzes.

Das Kaliber 102.0

Erfahren Sie mehr über das Herz der TEFNUT 36.

Mehr erfahren

Technische Daten

Uhrwerk

Manufakturkaliber 102.0, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert

Funktionen

Stunde und Minute, kleine Sekunde

Einzelteile

196

Steine

26, davon 3 in verschraubten Goldchatons

Hemmung

Ankerhemmung

Schwingsystem

stoßgesichert gelagerte Grossmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale

Unruh

Durchmesser: 10,0 mm, Frequenz: 21.600 Halb- schwingungen pro Stunde

Gangreserve

48 Stunden nach Vollaufzug

Bedienelemente

Krone aus 750/000 Gold, ohne bzw. mit Stein, zum Aufziehen der Uhr und Einstellen der Uhrzeit

Gehäusemaße

Durchmesser: 36,0 mm, Höhe: 8,32 mm

Werkmaße

Durchmesser: 26,0 mm, Höhe: 3,45 mm

Gehäuse

dreiteilig, aus 750/000 Gold

Zifferblatt

massiv Silber, bedruckt mit arabischen Ziffern

Zeiger

handgefertigt aus Stahl, braunviolett angelassen

Glas und Sichtboden

einseitig entspiegeltes Saphirglas

Band

Alligatorband mit Dornschließe in Edelmetall

Sie haben Fragen zur

TEFNUT 36

Ihre Frage