Das Sondermodell 1989 der unabhängigen Glashütter Uhrenmanufaktur Moritz Grossmann zeigt auf dem Zifferblatt die Straßenzüge rund um den berüchtigten Grenzposten Checkpoint Charlie in Berlin, der während des Kalten Krieges die Friedrichstraße auf Höhe der Zimmerstraße bis zur Kochstraße trennte. Hier standen sich am 25. Oktober 1961 amerikanische und sowjetische Panzer gegenüber. Der bisher kalte Krieg drohte heiß zu werden.

In Anlehnung an die Farben der Flaggen von NATO und des ehemaligen Warschauer Paktes wurden die Zeiger der 1989 blau und rot ausgelegt. Den Saphirglasboden auf der Rückseite der Uhr ziert eine Lasergravur mit den Umrissen Berlins in den Zeiten seiner Teilung in den Westsektor auf der einen und den Ostsektor auf der anderen Seite sowie der Aufschrift des Jubiläumsdatums der Maueröffnung am 9. November.

Das Kaliber 100.1

Entdecken Sie das Herz der 1989

Mehr erfahren

Technische Daten

Uhrwerk

Manufakturkaliber 100.1, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert

Besonderheiten

Grossmann’sche Unruh; Entriegelung der Zeigerstellung und Start des Uhrwerkes durch seitlichen Drücker; raumsparendes, modifiziertes Glashütter Gesperr mit Rücklauf; Regulierung mit Grossmannʼscher Rückerschraube auf gestuftem Unruhkloben; Pfeilerwerk mit 2/3-Platine und Gestellpfeilern aus naturbelassenem Neusilber; 2/3-Platine handgraviert, Unruh- und Ankerradkloben handgraviert; breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff; 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad; hervorstehende Goldchatons mit aufgesetzten Schrauben; separat herausnehmbarer Kupplungsaufzug; Sekundenstopp bei Zeigerstellung

Funktionen

Stunde und Minute, kleine Sekunde mit Sekundenstopp, Grossmann’scher Handaufzug mit Drücker

Einzelteile

198

Steine

20 Steine, davon 3 in verschraubten Goldchatons

Hemmung

Ankerhemmung

Schwingsystem

stoßgesichert gelagerte Grosmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale mit 80er Breguet-Endkurve, Form nach Gerstenberger

Unruh

Durchmesser 14,2 mm, Unruhfrequenz 18.000 Halbschwingungen pro Stunde

Gangreserve

42 Stunden nach Vollaufzug

Bedienelemente

Krone Edelstahl zum Aufziehen der Uhr und Einstellen der Uhrzeit, Drücker zum Start des Uhrwerks

Gehäusemaße

Durchmesser: 41,0 mm, Höhe: 11,35 mm

Werkmaße

Durchmesser: 36,4 mm, Höhe: 5,0 mm

Zifferblatt

Edelstahl, rhodiniert

Zeiger

handgefertigt, Edelstahl poliert mit Hy-Ceram-Füllung

Glas und Sichtboden

einseitig entspiegeltes Saphirglas

Band

handgenähtes Kalbslederband mit Dornschließe in Edelstahl

Sie haben Fragen zur

1989

Ihre Frage