BENU GANGRESERVE SGD 1953 - handsigniert von Dynamo-Stürmerlegende Ralf Minge


Handsigniert von Dynamo-Stürmerlegende Ralf Minge

Schönstes deutsches Handwerk

Die unabhängige Glashütter Uhrenmanufaktur Moritz Grossmann feiert im November ihr zehnjähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass stellt das Unternehmen ihr elftes Sondermodell vor. Die BENU Gangreserve SGD 1953 betont die regionale Verwurzelung der Manufaktur. Der Wortlaut “SGD 1953” ist die unter Fans verbreitete Kurzform, welche die Sportgemeinschaft Dynamo Dresden und ihr Gründungsjahr 1953 bezeichnet.

Seit 2017 betreibt die Manufaktur Moritz Grossmann ein Engagement im Sportbereich durch eine Kooperation mit der SG Dynamo Dresden. Dynamos Fußball-Kultmittelstürmer der 80er Jahre und heutiger Sportgeschäftsführer Ralf Minge signierte das einmalig neu aufgelegte Einzelstück BENU Gangreserve SGD 1953 als Variante der BENU Gangreserve "Schwarz Gelb". Minges Unterschrift ist in Form eines Goldfadens auf der Rückseite der Uhr im Glasboden aufgebracht.

Das Sondermodell BENU Gangreserve SGD 1953 erscheint in Weißgold. Die zweifarbige Gangreserveanzeige des Unikats ist in den Dynamo Dresden-Farben Schwarz und Gelb ausgeführt. Ist der schwarze Teil des Balkens im Zifferblattausschnitt zu sehen, ist die Uhr voll aufgezogen. Mit Ablauf der Federspannung zeigt er sich zunehmend in Dynamo-Gelb. Das Charakteristische "D" des Dynamo-Logos ziert das schwarze Zifferblatt zentral und gleichzeitig farblich dezent in dunklem Grau.

Die Marke Moritz Grossmann fertigt unter der Überschrift “Schönstes deutsches Handwerk” Zeitmesser auf höchstem handwerklichen Niveau. Die BENU Gangreserve SGD 1953 erscheint mit dem Kaliber 100.2 im High Artistic-Finish in der Einzelausfertigung 1 von 1.

Modell

  • SGD 1953

    Gehäuse: dreiteilig, Edelstahl
    Zifferblatt: Silber, argenté, arabische Ziffern
    Zeiger: handgefertigt, Stahl oder Edelstahl

Technische Daten

  • Uhrwerk Manufakturkaliber 100.2, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert
  • Einzelteile 227
  • Steine 26 Steine, davon 3 in verschraubten Goldchatons
  • Hemmung Ankerhemmung
  • Schwingsystem stoßgesichert gelagerte Grossmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale mit 80er Breguet-Endkurve, Form nach Gerstenberger
  • Unruh Durchmesser 14,2 mm, Unruhfrequenz 18.000 Halbschwingungen pro Stunde
  • Gangreserve 42 Stunden nach Vollaufzug
  • Funktionen Stunde und Minute, kleine Sekunde mit Sekundenstopp, Grossmann’scher Handaufzug mit Drücker, Gangreserveanzeige
  • Besonderheiten Grossmann’sche Unruh; Entriegelung der Zeigerstellung und Start des Uhrwerkes durch seitlichen Drücker; Gangreserveanzeige in Balkenform durch ein zweifarbiges Anzeigesegment, angetrieben durch ein Differenzialgetriebe; raumsparendes, modifiziertes Glashütter Gesperr mit Rücklauf; Regulierung mit Grossmann’scher Rückerschraube auf gestuftem Unruhkloben; Pfeilerwerk mit 2/3-Platine und Gestellpfeilern aus naturbelassenem Neusilber, 2/3-Platine, Unruh- und Ankerradkloben handgraviert; breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff, 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad; hervorstehende Goldchatons mit aufgesetzten Schrauben; separat herausnehmbarer Kupplungsaufzug; Sekundenstopp bei Zeigerstellung
  • Bedienelemente Krone aus 750/000 Gold, zum Aufziehen der Uhr und Einstellen der Uhrzeit, Drücker aus 750/000 Gold zum Starten der Uhr
  • Gehäusemaße Durchmesser: 41,0 mm, Höhe: 11,65 mm
  • Werkmaße Durchmesser: 36,4 mm, Höhe: 5,4 mm
  • Gehäuse dreiteilig, aus Edelmetall
  • Zifferblatt massiv Silber, mit arabischen Ziffern
  • Zeiger handgefertigt, Stahl bzw. Edelstahl
  • Glas und Sichtboden einseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Band handgenähtes Alligatorband mit Dornschließe in Edelmetall, optional auch mit Doppelfaltschließe in Edelmetall erhältlich