ATUM White Brown


Schlichte Klassik in weiß und braun .

Die unabhängige Glashütter Uhrenmanufaktur Moritz Grossmann feiert im November ihr zehnjähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass stellt das Unternehmen ein Sondermodell der Linie ATUM vor. Die ATUM White Brown erscheint als Einzelstück und verbindet klassische Elemente in braun und weiß mit einem Gehäuse aus Edelstahl und einem Uhrwerk im High-Artistic-Finish.

Neben ihrer ausgewogenen Farbkombination erhält die Uhr ihre individuelle Note durch ihr Kaliber 100.1 im High-Artistic-Finish. Die ATUM White Brown spiegelt zudem eine Besonderheit aus der Neuzeit der Manufaktur wider – die markante Verwendung von in brauner Farbe angelassenem Stahl. Auf dem Zifferblatt schmücken braune Indexe und Zeiger das in leuchtendem weiß gehaltene Zifferblatt. Ein braunes Armband aus Alligatorleder und das schlichte Stahlgehäuse vervollständigen den dezenten und gleichzeitig strahlenden Look. Auch im Uhrwerk sind die Schrauben in ihren goldenen Chatons, die Reguliermutter und die Rückerbuchse in brauner Farbe per Hand angelassen.

Moritz Grossmann war nicht nur ein Meister seines Faches, sondern er hat der Stadt Glashütte durch sein großartiges soziales Engagement zu mehr Lebendigkeit und Charisma verholfen. Seine hohen Wertvorstellungen veranlassten Grossmann dazu, sich in vielen Vereinen und Insitutionen zu engagieren. Uhrmacherschüler förderte der Kosmopolit, indem er ihnen zum Beispiel nach Feierabend kostenlos Sprachunterricht erteilte. Mit der ATUM White Brown feiert die Manufaktur die Klasse und den besonderen Charakter ihres Namensgebers.

Die Marke Moritz Grossmann fertigt unter der Überschrift “Schönstes deutsches Handwerk” Zeitmesser auf höchstem handwerklichen Niveau. Die ATUM White Brown erscheint mit dem Kaliber 100.1 im High-Artistic-Finish in der Einzelausfertigung 1 von 1.

Modell

  • ATUM White Brown

    Gehäuse: dreiteilig, aus Edelstahl
    Zifferblatt: weiß, Indexe aus Stahl per Hand braun angelassen
    Zeiger: handgefertigt, Stahl braun angelassen

Technische Daten

  • Uhrwerk Manufakturkaliber 100.1, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert
  • Einzelteile 198
  • Steine 20 Steine, davon 3 in verschraubten Goldchatons
  • Hemmung Ankerhemmung
  • Schwingsystem stoßgesichert gelagerte Grossmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale mit 80er Breguet-Endkurve, Form nach Gerstenberger
  • Unruh Durchmesser 14,2 mm, Unruhfrequenz 18.000 Halbschwingungen pro Stunde
  • Gangreserve 42 Stunden nach Vollaufzug
  • Funktionen Stunde und Minute, kleine Sekunde mit Sekundenstopp, Grossmann’scher Handaufzug mit Drücker
  • Besonderheiten Grossmann’sche Unruh; Entriegelung der Zeigerstellung und Start des Uhrwerkes durch seitlichen Drücker; raumsparendes, modifiziertes Glashütter Gesperr mit Rücklauf; Regulierung mit Grossmannʼscher Rückerschraube auf gestuftem Unruhkloben; Pfeilerwerk mit 2/3-Platine und Gestellpfeilern aus naturbelassenem Neusilber; 2/3-Platine, Unruh- und Ankerradkloben handgraviert; breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff; 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad; hervorstehende Goldchatons mit aufgesetzten Schrauben; separat herausnehmbarer Kupplungsaufzug; Sekundenstopp bei Zeigerstellung
  • Bedienelemente Krone zum Aufziehen der Uhr und Einstellen der Uhrzeit, Drücker zum Start des Uhrwerks
  • Gehäusemaße Durchmesser: 41,0 mm, Höhe: 11,35 mm
  • Werkmaße Durchmesser: 36,4 mm, Höhe: 5,0 mm
  • Gehäuse dreiteilig, aus Edelmetall
  • Zifferblatt weiß, Indexe aus Stahl per Hand braun angelassen
  • Zeiger handgefertigt, Stahl braun angelassen
  • Glas und Sichtboden einseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Band handgenähtes Alligatorband mit Doppelfaltschließe in Edelmetall