ATUM GANGRESERVE

Modelle

  • WEISSGOLD

    WEISSGOLD

  • ROSÉGOLD

    ROSÉGOLD


Reduktion trifft Präzision.

Mit der ATUM Gangreserve erhält die Modelllinie ein neues Gesicht. Die kleine Komplikation der Gangreserve setzt einen unverkennbaren Akzent im perfekt reduzierten Erscheinungsbild der Uhr und weist sie als ein modernes Exemplar purer Uhrmacherkunst aus.

Die zweifarbige, balkenförmige Anzeige im Zifferblatt ergänzt gekonnt die reine Ästhetik und dezente Klasse der fein gefasten Indexe und handgefertigten, lanzenförmigen Zeiger. So vereint das Modell zeitlose Eleganz, uhrmacherische Innovation und die Genauigkeit Grossmann’scher Präzisionszeitmessinstrumente des 19. Jahrhunderts.

Die Neuerungen

Die Neuerungen

Die kleine Komplikation der Gangreserveanzeige wurde für die außergewöhnlich hohen Anforderungen an Präzisionsmessinstrumente, wie Marinechronometer entwickelt. Als  markantes Detail moderner Handaufzugsuhren weist sie diese als besondere Artefakte der Feinuhrmacherei aus.

Die ausgewogene Erscheinung der ATUM Gangreserve wird bestimmt durch ihre lanzenförmigen von Hand gefertigten Zeiger, die sich entlang einer fein gezeichneten Minuterie bewegen. An dem Gehäuse mit seiner auffallend filigranen Lünette verweist der Drücker unterhalb der Krone auf den Grossmann’schen Handaufzug. Das Vergnügen, diese außergewöhnliche Zeigerstellmechanik zu bedienen, wird dank der Gangreserveanzeige womöglich seltener. Denn das Zunehmen der Farbe Rot führt ganz automatisch zur Betätigung des Handaufzuges – lange bevor das Uhrwerk zum Stillstand kommt. Ganz nebenbei ist die zweifarbige Anzeige der ATUM Gangreserve ein deutlich sichtbares Kennzeichen purer Uhrmacherkunst.

Das Zifferblatt

Das Zifferblatt

Der balkenförmige Ausschnitt mit der zweifarbigen Gangreserveanzeige bereichert das perfekt reduzierte Zifferblatt der Modelllinie um ein Merkmal echter Präzisionsmessinstrumente. Gleichzeitig zeichnet der weiß-rote Akzent unterhalb des Markensignets die ATUM Gangreserve als ein modernes Exemplar purer Uhrmacherkunst aus.

Die Aufzugskrone und der Drücker

Die Aufzugskrone und der Drücker

Die sanft geschwungene Form und die sich verjüngende Außenfase der Anstoßhörner verleiht dem Gehäuse eine fließende Eleganz.

Ästhetik und Ergonomie: eine umlaufende Rille erleichtert das Herausziehen der Krone. Unterhalb der Aufzugskrone befindet sich auch der Drücker für die neue Zeigerstellmechanik.

Die Zeiger

Die Zeiger

In der Manufaktur gefertigte Zeiger haben den Vorteil hoher Individualität und Ausgewogenheit im Erscheinungsbild einer Uhr. Jede Grossmann Modelllinie erhält eigens konzipierte Exemplare, die in ihrer Machart die Kunst der Zeigerfertigung auf die sprichwörtliche Spitze treiben.

Für die ATUM Gangreserve werden zwei unterschiedliche Zeigerausführungen von Hand hergestellt, jeweils abgestimmt auf die Gehäusefarbe. Für die Ausführung in Roségold werden die Zeiger und die Sekunde braun angelassen. Für die Variante in Weißgold sind die Zeiger aus poliertem Edelstahl gefertigt, die Sekunde aus braun angelassenem Stahl.

Das Saphirglas

Das Saphirglas

Ein Saphirglas schützt das Zifferblatt. Es ist einseitig entspiegelt, so dass der Blick auf das Gesicht der Uhr nicht von Lichtreflexen gestört wird. Die extra dicke, leicht gewölbte Verglasung hat eine fein geschliffene Fase, in der sich die detaillierte Minuterie bricht.

Die Schliesse

Die Schliesse

Die optionale Doppelfaltschließe liegt beim Tragen der Uhr mittig am Handgelenk und ermöglicht ein sicheres sowie bequemes An- und Ablegen der Uhr.

 

Das MG Kaliber 100.2.

Das MG Kaliber 100.2.

Erfahren Sie mehr über das Herz der ATUM Gangreserve.

Mehr erfahren
Modelle

  • WEISSGOLD

    Referenz: MG-000471
    Gehäuse: 750/000 Weißgold
    Zifferblatt: argenté
    Zeiger: handgefertigt, Stunde und Minute Edelstahl poliert, Sekunde Stahl braun angelassen

  • ROSÉGOLD

    Referenz: MG-000470
    Gehäuse: 750/000 Roségold
    Zifferblatt: argenté
    Zeiger: handgefertigt, Stahl braun angelassen

Technische Daten

  • Uhrwerk Manufakturkaliber 100.2, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert
  • Einzelteile 227
  • Steine 26 Steine, davon 3 in verschraubten Goldchatons
  • Hemmung Ankerhemmung
  • Schwingsystem stoßgesichert gelagerte Grossmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale mit 80er Breguet-Endkurve, Form nach Gerstenberger
  • Unruh Durchmesser 14,2 mm, Unruhfrequenz 18.000 Halbschwingungen pro Stunde
  • Gangreserve 42 Stunden nach Vollaufzug
  • Funktionen Stunde und Minute, kleine Sekunde mit Sekundenstopp, Grossmann’scher Handaufzug mit Drücker, Gangreserveanzeige
  • Besonderheiten Grossmann’sche Unruh; Entriegelung der Zeigerstellung und Start des Uhrwerkes durch seitlichen Drücker; Gangreserve-Anzeige in Balkenform durch ein zweifarbiges Anzeigesegment, angetrieben durch ein Differenzialgetriebe; raumsparendes, modifiziertes Glashütter Gesperr mit Rücklauf; Regulierung mit Grossmannʼscher Rückerschraube auf gestuftem Unruhkloben; Pfeilerwerk mit 2/3-Platine und Gestellpfeilern aus naturbelassenem Neusilber, 2/3-Platine, Unruh- und Ankerradkloben handgraviert; breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff, 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad; hervorstehende Goldchatons mit aufgesetzten Schrauben; separat herausnehmbarer Kupplungsaufzug; Sekundenstopp bei Zeigerstellung
  • Bedienelemente Krone aus 750/000 Gold, zum Aufziehen der Uhr und Einstellen der Uhrzeit, Drücker aus 750/000 Gold zum Starten der Uhr
  • Gehäusemaße Durchmesser: 41,0 mm, Höhe: 11,65 mm
  • Werkmaße Durchmesser: 36,4 mm, Höhe: 5,4 mm
  • Gehäuse dreiteilig, aus Edelmetall
  • Zifferblatt massiv Silber, Indexe aus massivem Gold
  • Zeiger handgefertigt, Stahl bzw. Edelstahl
  • Glas und Sichtboden einseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Band handgenähtes Alligatorband mit Dornschließe in Edelmetall