Handwerkskunst entdecken bei William & Son

London, 10. bis 12. Mai 2018: ImRahmen der London Craft Week 2018 präsentierten unser Konzessionär William & Son und das führende UK Watch Magazine QP die besondere Handwerkskunst von acht führend...

London, 10. bis 12. Mai 2018: ImRahmen der London Craft Week 2018 präsentierten unser Konzessionär William & Son und das führende UK Watch Magazine QP die besondere Handwerkskunst von acht führenden unabhängigen Uhrenmanufakturen. Zusammen mit De Bethune, F.P. Journe, Graham, H. Moser & Cie, Laurent Ferrier, Ludovic Ballouard und Romain Gauthier zeigte Moritz Grossmann in den eleganten Salons von William & Son die Neuheiten der Baselworld 2018 sowie die BENU Anniversary Modelle als Premiere in UK.

Insbesondere die BENU 37, die ATUM 37 und die BENU Gangreserve in Platin sowie die außergewöhnliche Lösung unseres ersten Automatikkalibers in der ATUM Hamatic wurden von den Uhrenfans goutiert. Darüber hinaus konnten bereits bekannte Finessen im Original bewundert werden wie der Sekundenstopp mit Haarpinsel im BENU Tourbillon oder das High Artistic Finish unserer Manufaktur Kaliber.

Um die Kunst der Grossmann’schen Zeigerfertigung zu demonstrieren, war unser Finisseur Sebastian Hutkai angereist. An seinem Werktisch konnten die Gäste an allen drei Tagen hautnah erleben wie die individuellen Zeiger der Moritz Grossmann Zeitmesser in aufwändiger Handarbeit entstehen. Sebastian Hutkai demonstrierte seine Handwerkskunst mit großer Nonchalance und beantwortete viele Detailfragen. Der ein oder andere Gast versuchte sich dann auch selbst im Schleifen, Polieren oder Anlassen der Zeiger. Moritz Grossmann CEO Christine Hutter ließ die Zuhörer an ihrer Passion zur Uhrmacherkunst teilhaben, als sie ihre ganz persönliche Geschichte vom Aufbau der Manufaktur erzählte. In der Panel Diskussion „The Future of Heritage“ erörterten dann Romain Gauthier, Nicholas Hoffman von H. Moser und Christine Hutter, was die traditionelle Handwerkskunst für moderne Uhrenmanufakturen und deren Zukunft bedeutet.

Zum vierten Mal lud die London Craft Week von 9. bis 13. Mai zu einem einmaligen Programm im Herzen Londons. Internationale und britische Kreative, Künstler und Produzenten zelebrierten ihr Handwerk vor Publikum. In über 200 Shows, Events und Workshops erlebten die Besucher eine Klasse für sich – Objekte, die Schönheit, Substanz und Authentizität vereinen – und sie tauchten ein in das „Making of“, erfuhren die Geschichten hinter den Produkten und ihren Machern. Die London Craft Week 2018 erwies sich als der perfekte Rahmen für Moritz Grossmanns pure Uhrmacherkunst. Wir danken unseren Partnern in London und freuen uns auf weitere spannende Events in der Bruton Street.

Zurück